Rückblick:
Marktfest am 26. August 2017


270 Bratwürstchen, 45 selbst gebackene und gespendete Kuchen, unzählige Kartoffelpuffer – und viele Spenden für die gute Sache. Das ist das Ergebnis des diesjährigen Marktfestes im DIAKOVERE Uhlhorn Hospiz, das am 26. August bereits zum 17. Mal stattgefunden hat.

Bei sommerlichem Wetter haben sich alle Mitarbeiter und unzählige freiwillige Helfer ins Zeug gelegt, um den zahlreichen Besuchern einen schönen, abwechslungsreichen und informativen Nachmittag zu bieten. Neben vielen verschiedenen Marktständen von Marmelade bis Glasschmuck und dem Flohmarkt stand im Mittelpunkt der Veranstaltung der Gottesdienst unter dem Motto „500 Jahre Reformation“. Gestaltet wurde er von Mitarbeitern aus dem Hospiz und Herrn Herrn Thomas Walter, Jungend- und Sozialdezernent der Landeshauptstadt Hannover im Ruhestand. Musikalische Begleitung gab es von der „Two Man Band“. Großen Zuspruch fanden auch die Führungen durch das Hospiz und die Tombola mit vielen gestifteten Preisen.

Geschäftsführerin Anke Reichwald freut sich über den gelungenen Nachmittag: „Wir sind immer wieder aufs Neue begeistert darüber, auf wieviel Zuspruch unser Fest stößt. Vielen Dank allen haupt- und ehrenamtlichen Mitabeitenden, die dieses Fest mit so viel Einsatz geplant und umgesetzt haben.“ Der Erlös des Festes ist für die Einrichtung von zwei Familienzimmern.